THL 3 – Person eingeklemmt

Datum: 1. Februar 2022 um 6:31
Alarmierungsart: Funkmelder, Sirene
Dauer: 3 Stunden 59 Minuten
Einsatzart: THL 3 Person
Einsatzort: B16, Höhe Lochfeldhof
Fahrzeuge: priv., StLF
Weitere Kräfte: BRK, FW Bleichen, FW Krumbach, Inspektion, Polizei


Einsatzbericht:

DEISENHAUSEN. Tödliche Verletzungen erlitt ein 51-jähriger Pkw-Fahrer bei einem schweren Verkehrsunfall am heutigen Dienstagmorgen gegen 06.20 Uhr auf der B16 bei Oberbleichen.

Nach den ersten Erkenntnissen war der Mann auf der B16 in südlicher Richtung unterwegs und geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß das Fahrzeug frontal mit einem entgegen kommenden Omnibus zusammen. Der Bus war hierbei ohne Fahrgäste unterwegs und nur mit der Fahrerin besetzt. Aufgrund der Wucht des Aufpralls schleuderte der Bus in den angrenzenden Straßengraben. Sowohl der Fahrer des Pkw`s als auch die 62-jährige Busfahrerin wurden in den Fahrzeugen eingeklemmt. Der 51-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Die Busfahrerin musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr Krumbach mit der Rettungsschere aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie kam mit schweren aber ohne lebensbedrohliche Verletzungen in eine nahegelegene Klinik. Die Staatsanwaltschaft Memmingen beauftragte einen Sachverständigen mit der Ermittlung des genauen Unfallhergangs. Der Sachschaden liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Sperrung der Bundesstraße dauert bis zur Bergung der Fahrzeuge noch einige Stunden an. Im Einsatz waren mehrere Rettungsfahrzeuge sowie die umliegenden Feuerwehren.

(PI Krumbach)

Wir unterstützen mit der Ausleuchtung der Einsatzstelle, Verkehrsleitung und sorgte mit einer Erstversorgung mit Heißgetränken für eine Aufwärmmöglichkeit der Einsatzkräfte.

Fotos: New Facts / BS Aktuell / FFW Deisenhausen