Brand Wohnung – Person in Gefahr

Datum: 31. Dezember 2020 um 15:54
Alarmierungsart: Funkmelder, Sirene
Einsatzart: B3 Person
Einsatzort: Nattenhauserstr / Deisenhausen
Einsatzleiter: Scherer
Fahrzeuge: StLF, TSF
Weitere Kräfte: BRK, FW Krumbach, KBM, Polizei


Einsatzbericht:

Am Donnerstag31.12. gegen 15:55 Uhr, wurde in der Nattenhauser Straße in Deisenhausen ein Brand in einer Wohnung gemeldet. In der Wohnung wurde eine Kerze in einer Laterne angezündet und danach unbeaufsichtigt stehen gelassen. Die Kerze begann danach stärker zu brennen und hat die Laterne und andere Gegenstände in Brand gesetzt. In der Wohnung waren insgesamt noch vier Kinder vor Ort, die den Brand bemerkt haben und mit Hilfe einer Schüssel Wasser löschen konnten. Dadurch konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Insgesamt waren ca. 35 Einsatzkräfte der FFW Deisenhausen und Krumbach sowie vier Fahrzeuge des Rettungsdienstes vor Ort.
(PI Krumbach)

Es wurde das Brandgut ins Freie gebracht, die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und das Haus mit einem Drucklüfter vom Rauch befreit.

Dies zeigt wieder deutlich, lassen Sie keine Kerzen unbeaufsichtigt brennen, selbst wenn die Aufbewahrung noch so sicher scheint.
Außerordentlich Loben möchte die Feuerwehr Deisenhausen hier noch einmal die Kinder, die durch Ihr beherztes Eingreifen und Ihre schnelle Reaktion, größeren Schaden abgewandt und einen Wohnungsbrand verhindert haben.
Wenn Sie die Möglichkeit haben und sich nicht selber in Gefahr bringen, können Sie erste Löschversuche unternehmen, aber gleichzeitig auch immer die Feuerwehr unter der 112 verständigen.