B 4 – Brand Hotel – Hohe Personenzahl

Datum: 23. Oktober 2022 um 21:13
Alarmierungsart: Alarm-App, Funkmelder, Sirene
Dauer: 1 Stunde 17 Minuten
Einsatzart: B4
Einsatzort: Krumbach, Luipoldstraße
Fahrzeuge: StLF
Weitere Kräfte: BRK, FW Billenhausen, FW Krumbach, FW Niederaunau, Inspektion, KBM, Polizei


Einsatzbericht:

Um 21:10 Uhr meldete ein Bewohner der Arbeiter- und Asylbewerberunterkunft im Stadtgebiet Krumbach der Polizei über Notruf einen Brand im Keller des Wohnhauses. Die daraufhin verständigte Feuerwehr konnte das Feuer im Keller bereits kurz nach ihrem Eintreffen mit wenigen Sprühstößen ablöschen. Das Feuer hatte sich bis dahin nicht weiter ausbreiten können. Es entstand jedoch eine Rauchentwicklung, die sich über das Treppenhaus ausbreitete und so in die Wohnbereiche des 1½-geschossigen Hauses gelangte. Wegen des Rauchs und der zunächst unklaren Situation brachten sich mehrere Bewohner auch über die Fenster nach draußen in Sicherheit. Zwei Männer verletzten sich dabei leicht, als sie aus dem 1. Obergeschoss ins Freie kletterten und dann nach unten stürzten. Beide wurden vorsorglich in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Ein dritter Bewohner zog sich beim Verlassen des Hauses ebenfalls eine leichte Verletzung zu. Das Haus ist derzeit wegen des Rauchs nicht bewohnbar, so dass die Stadt Krumbach die Bewohner vorübergehend anderweitig unterbrachte. Es waren neben der Feuerwehr Krumbach noch die Feuerwehren Deisenhausen, Billenhausen und Niederraunau mit insgesamt rund 70 Einsatzkräften sowie Rettungsdienst und Notärzte vor Ort (Pressestelle PP Schwaben Süd/West)


Wir unterstützen mit dem MLF und 2 Atemschutztrupps die Feuerwehr Krumbach mit 1 Trupp im Innenangriff und mit 1 Trupp in Reservestellung.
Nachdem in kurzer Zeit „Feuer Aus“ gemeldet wurde und das Haus auf noch eingeschlossenen Personen abgesucht war, konnten wir nach kurzer Zeit wieder abrücken.